Dionysia, SS. (5)

Dionysia, SS. (5)

5SS. Dionysia et Soc. MM. (6. Dec.). Diese hl. Dionysia, eine durch seltene Schönheit, noch mehr aber durch Gottseligkeit ausgezeichnete Frau, erlitt unter dem Vandalenkönig Hunerich auf öffentlichem Markte eine so grausame Geißelung, daß ihr bluttriefender Körper ganz mit Wunden überdeckt wurde. Als sie gewahrte, daß ihr einziger Sohn, Majoricus mit Namen, beim Anblick ihrer schrecklichen Mißhandlung erbebte, sprach sie ihm Muth zu, und dadurch wurde er so gestärkt, daß er die grausamsten Folterqualen erduldete. Als er endlich unter den Peinen seinen Geist aufgegeben hatte, umarmte die heldenmüthige Mutter seinen Leichnam, Gott mit lauter Stimme für die Gnade seines Martyrtodes dankend, und beerdigte ihn in ihrem eigenen Hause, um öfters auf seinem Grabe beten zu können. Zu gleicher Zeit mit der hl. Dionysia mußten Dativa, ihre Schwester, Aemilianus, ein Arzt und ihr Verwandter, Leontia, Tertius und Bonifacius die schrecklichsten Qualen erdulden, ohne daß ihre Standhaftigkeit von den Peinigern besiegt werden konnte. Ein Jüngling, Namens Severus, wurde von den Arianern noch grausamer gemartert als die Uebrigen, indem man ihn über Kieselsteine schleifte, bis das Fleisch von seinem Leibe hing, und seine Seiten bis auf die Rippen entblößt waren. Auch zu Cucus litt eine beträchtliche Zahl Martyrer, unter denen sich eine Frau, Namens Victoria, auszeichnete, die, in die Höhe gehenkt, durch Feuer gemartert wurde. Wohl beschwor sie ihr Mann, seiner und ihrer Kinder zu gedenken, und ihr Leben durch Befolgung der königlichen Befehle zu retten; allein die heldenmüthige Christin verschloß ihre Ohren und wandte ihre Augen von den Kindern weg, um nicht zur Verläugnung der wahren Religion hingerissen zu werden. Als die Schergen glaubten, sie habe ihren Geist aufgegeben, nahmen sie dieselbe herunter und wollten sie begraben; allein sie kam wieder zu sich und erzählte nachher, es sei ihr nach der Marter eine Jungfrau erschienen und habe sie durch Berührung ihrer Glieder wieder geheilt. Alle diese werden bei Butler am 6. Dec. namentlich aufgeführt; im Elenchus der Bollandisten aber und im Mart. Rom. werden die hhl. Majoricus und Severus, sowie die hl. Victoria nicht mit Namen angegeben, sondern wird nur im Allgemeinen bemerkt, daß mit jenen noch drei Andere Vieles gelitten haben. Noch sei bemerkt, daß sie im besagten Elenchus »Martyrer« genannt werden, während es dagegen im Mart. Rom. von ihnen heißt, sie haben um der vielen Martern willen, die sie wegen des katholischen Glaubens auszustehen hatten, verdient, der Zahl der Bekenner (Confessorum) deigezählt zu werden. (El., But., Mg.)



http://www.zeno.org/Heiligenlexikon-1858. 1858.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dionysia — aretioides Systematik Kerneudikotyledonen Asteriden Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Dionysia — Saltar a navegación, búsqueda ? Dionysia Dionysia involucrata Clasificación …   Wikipedia Español

  • Dionysia — Di o*ny si*a, n. pl. [L., fr. Gr. ?.] (Class. Antiq.) Any of the festivals held in honor of the Olympian god Dionysus. They correspond to the Roman Bacchanalia; the greater Dionysia were held at Athens in March or April, and were celebrated with… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Dionysia — [dī΄ə nish′ē ə, dī΄ənish′ə; dī΄ənis′ē ə, dī΄əniz′ē ə] pl.n. [L < Gr Dionysia (hiera), (rites) of Dionysus] any of the various Greek festivals in honor of Dionysus, esp. those at Athens from which the Greek drama originated …   English World dictionary

  • Dionysĭa [1] — Dionysĭa, in Griechenland Feste des Dionysos (Bakchos), deren es viele gab: a) die älteren D., dem Nifäischen Dionysos gefeiert, so v.w. Anthesteria; b) die kleineren D. (die ländlichen D., die piräischen D.), dem Lenäischen Dionysos in Piräeus… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Dionysĭa [2] — Dionysĭa (a. Geogr.), eine der Echinades, s.d …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Dionysia — The Dionysia was a large festival in ancient Athens in honor of the god Dionysus, the central event of which was the performance of tragedies and, from 487 BC, comedies. It was the second most important festival after the Panathenaia. The… …   Wikipedia

  • DIONYSIA — I. DIONYSIA martyrio apud Alexandriam sub Decio coronata, A. C. 251. II. DIONYSIA matrona Christiana, persecutione Hunerici Vandalorum Regis una cum filio Maiorico, ad necem quaesita, hunc ad mortem raptum sic consolata est, Memento Fili, te… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Dionysia — noun an orgiastic festival in ancient Greece in honor of Dionysus (= Bacchus) • Syn: ↑Bacchanalia • Hypernyms: ↑festival, ↑fete * * * ˌdīəˈnizh(ē)ə, nish(ē)ə, nisēə noun plural Usage: usually capitalized Etymology …   Useful english dictionary

  • Dionysia — /duy euh nish ee euh, nis /, n.pl. the orgiastic and dramatic festivals held periodically in honor of Dionysus, esp. those in Attica, from which Greek comedy and tragedy developed. Cf. Greater Dionysia, Lesser Dionysia. [1890 95; < L < Gk] * * * …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”